· 

Schulbefreiung und Lernen auf Reisen

Wenn man sich anfängt mit dem Thema Befreiung von der Schulpflicht zu beschäftigen , so stellt man recht schnell fest, das dieses Thema von Bundesland zu Bundesland recht unterschiedlich und sehr individuell gehandhabt wird.

 

Ausgangsposition ist das deutsche Schulgesetz bzw. in unserem Fall das Hamburger Schulgesetz mit dem §39 Absatz 2, welcher besagt : "die Befreiung von der Schulpflicht kann nur aus triftigen Gründen genehmigt werden.(...)."

 

Ob eine Befreiung genehmigt werden kann hängt also sehr stark von der eigenen Argumentation und den entsprechenden Ansprechpartnern und Sachbearbeitern ab. Der Antrag wird bei der aktuellen Stammschule des Kindes eingereicht, welche selbst auch nochmal eine Stellungnahme dazu verfasst und den Antrag dann an die Schulaufsichtsbehörde weiterleitet.

 

Als erstes sollte man also die Lehrer von dem Vorhaben überzeugen und sie dann darum bitten, dies in der Stellungnahme der Schule auch zu unterstützen. Bei uns haben beide Schulen sehr positiv darauf reagiert und uns auch Kooperationsbereitschaft zugesagt und haben uns für die Reisezeit mit hilfreichen links zum onlinebasierten Lernen versorgt , welche ich Euch hier auch gerne zur Verfügung stellen möchte. Zudem war ich mit der Klassenlehrerin in der internen Schulbibliothek und habe ein wenig Material, dünne Hefte ohne Hardcover für die Hauptfächer (Mathe und Deutsch) mitgenommen und noch einiges bestellt. In unserem Fall eignet sich für Noah auch gut das Tinto Programm in Deutsch/Cornelsen Verlag, zu dem auch Ebooks gehören). An dieser Stelle auch nochmal ein herzliches Dankeschön für die tolle Unterstützung von Seiten der Schule, der Schulbehörde und der Lehrer! Auch alle weiteren Bezugspersonen der Kinder, welche die Kinder längerfristig in ihrer Entwicklung begleitet haben, wie beispielsweise Kinderarzt, oder in unserem Fall auch die Erziehungsberatungsstelle und Ergotherapeuten  habe ich in den Antrag unterstützend miteinbezogen. Der Antrag sollte auf jeden Fall so früh wie möglich gestellt werden, da die Bearbeitungszeit bis zu einem halben Jahr dauern kann!

 

Als ich noch keine Rückmeldung zur Befreiung von der Schulpflicht vorliegen hatte, habe ich viel im Internet recherchiert, um geeignete und flexible Fern-Unterrichtsformen für das Lernen auf Reisen zu finden. Ich war aber ziemlich enttäuscht und bin auch nicht wirklich fündig geworden, da teilweise erwartet wurde das man sehr viel Schulmaterial (bis zu 15kg pro Kind mitnehmen sollte (soviel wiegt ja kaum unser ganzer Rucksack mit kompletter Ausstattung)und dies auch mit teilweise hohen monatlichen Kosten verbunden war.Unter diesem Artikel trotzdem noch mal ein paar Links zu Fernlernschulen.

 

Hauptsächlich werden wir nun mit Sofatutor arbeiten, welches auch jetzt schon Einzug in unseren Lernalltag gefunden hat . Dieses Forum lässt sich excellent und in einem guten Preis-Leistung-Verhältnis für die gängigen Inhalte der Lehrpläne für verschiedene Klassenstufen und Unterrichtsfächer und Themen nutzen und bietet den Kindern mit Hilfe von Lernvideos und kleinen Onlinetests die Möglichkeit zu bestimmten Themen zu lernen und das erlernte Wissen hinterher abzufragen. Auch bei YouTube und Co findet man natürlich viele Videos und Erklärungen zu den unterschiedlichsten Themen. Wichtig ist mir allerdings, trotz wenig Platz im Rucksack, das die Kinder nicht nur Online lernen, sondern das wir, wie zuhause auch, unser Ritual, Abends gemeinsam zu lesen aufrecht erhalten. Und zwar gerne ein echtes Buch, welches man in den Händen hält. Da wir kein Platz haben werden viele Bücher mitzuschleppen , werden wir auf der Weltreise nehmen müssen , was wir finden können und wenn es dann halt mal ein englisches Buch wird oder ein Reiseführer oder what ever, dann ist das halt so, mir geht es um unser Ritual und ein echtes Buch in den Händen zu halten und nicht ein Kindle oder Tablet oder ähnliches, da wir schon sonst viel auf dem Computer umsetzen werden müssen. Auch das handschriftliche Schreiben und nicht nur in den Computer tippen ist ein ähnliches Thema . Insbesondere, da bei einem meiner Kinder eine Lese-Rechtschreib-Schwäche und bei dem anderen Dyskalkulie vorliegt. Mein Hauptaugenmerk liegt daher auf den Hauptfächern Mathe und Deutsch! Deshalb werden wir zusammen , oder auch jeder für sich, ein handschriftliches Tagebuch führen und möglichst oft Erlebnisse und Gedanken darin festhalten und Eintrittskarten und Erinnerungen dort einkleben o.ä.. So weit der Plan, alles schön und gut, in wie weit sich diese Dinge tatsächlich lebenspraktisch und realistisch umsetzten lassen wird sich zeigen. Es kann gut sein das ich mich später hier nochmal korrigieren oder anders und neu organisieren muss.

 

Mir ist außerdem bewusst, das die eigene Mutter nicht gerade die beliebteste Lehrerin bei Ihren eigenen Kindern ist und sein wird. Vor diesem Hintergrund und auch vor dem Hintergrund was es im Umgang mit besagten Lernschwächen zu beachten gilt, habe ich mir im Vorfeld auch Unterstützung von den derzeitig für meine Kinder verantwortlichen Lerntherapheuten geholt und werde mich diesbezüglich auch nochmal bestmöglich auf meine neue Rolle und entsprechende Besonderheiten und Anforderungen diesbezüglich coachen lassen.

 

Ansonsten vertraue ich darauf das die Kinder ganz von alleine und ohne typisches Schulbuchkonzept eine Menge auf dieser Reise ganz automatisch lernen werden. Dinge wie Englisch, Geografie, Geschichte ,Kultur, Natur und Umwelt werden sich anbieten und ich werde dann eher Projektbezogen, je nach praktischem Bezug und Interesse der Kinder darauf eingehen .D.h., wenn wir zum Beispiel Robben Island besuchen, werden wir uns automatisch mit Nelson Mandela und der Geschichte und dem Hintergrund dazu beschäftigen.

 

Ausserdem lernen die Kinder neben den sozialen Kompetenzen zb auch Mathematik in Form von Währungen umrechnen etc pp. Alles in Allem steht das, was die Kinder in dem einen Schuljahr verpassen werden für mich in keinem Verhältnis zu dem , was sie auf dieser Reise alles lernen werden. Ich finde es sinnvoll und wundervoll die Möglichkeit zu haben auf die aktuellen und eigentlichen Interessen der Kinder eingehen zu können ohne mich stur an einen Lehrplan halten zu müssen , deren Inhalt je nach individuellem Leistung- und Entwicklungsstand und den persönlichen Interessen einer individuellen Persönlichkeit kaum gerecht werden können.

 

Ich bin davon überzeugt, das übrigens sowohl Kinder als auch Erwachsene, am besten (d.h. von der Motivation als auch von der Nachhaltigkeit her) lernen, wenn Sie das lernen dürfen was sie aktuell auch tatsächlich interessiert und wohinter sie auch einen Sinn für sich erkennen. Deshalb habe ich mit dem deutschen Schulsystem im allgemeinen so meine Schwierigkeiten, da aus meiner Sicht inhaltlich viel vermittelt wird, was veraltet ,überflüssig und unnötig ist und viele lebenspraktische und für jeden nützliche Inhalte zur späteren Gestaltung eines glücklichen, selbstständigen und unabhängigen Lebens keinen Einzug erhalten. Vielleicht gewollt um sich der heutigen Leistung-und Konsumgesellschaft unterzuordnen und dort zu funktionieren und die Wirtschaft aufrecht zu erhalten? Für mich nicht wirklich wünschenswert für meine Kinder.

 

Klar ist eine gewisse Grundausbildung wichtig und sinnvoll, um sich auch erstmal zu orientieren und eine gleichwertige Base zu schaffen, jedoch möchte ich auf gar keinen Fall das meine Kids , wie einige andere Kinder in unserem Umfeld, anfangen sich überwiegend über ihre Noten zu definieren und lernen fremdbestimmt zu funktionieren. Vielmehr wünsche ich mir für sie , das sie  lernen ihrem Herzen zu folgen und etwas zu machen, was ihnen Spass macht und womit sie glücklich sind. Eben nicht auschliesslich um möglichst angesehen und möglichst viel Geld zu verdienen, sondern etwas, das sie gerne tun und wissen warum und wofür. Ich denke das dieser authentische Weg eher zu Erfolg und einem glücklichen Leben führt und das jeder Mensch nunmal seine eigene Talente und Interessen hat , die es gilt für sich selbst herauszufinden und umzusetzen.Vor diesem Hintergrund wird man sich das "Werkzeug", welches man dazu benötigt , gerne , schneller und besser aneignen können , als auferlegten Vorstellungen ,Zielen und Wünschen von Anderen zu folgen.

 

In diesem Sinne verlasse ich mich ,wie übrigens hinsichtlich der ganzen Reise, auch was das Lernen auf Reisen angeht auf mein Urvertrauen und habe auch Vertrauen in meine Kinder , das diese Ihren eigenen Weg gehen und finden werden und ich werde sie darin so gut unterstützen wie ich nur kann!

 

Liebste Grüße

Kathrin

 

 

 

      Hilfreiche Links:

 

 

  Diverse Seiten zum onlinebasierten Lernen in unterschiedlichen Bereichen von den Lehrern zusammengetragen :

   (leider noch nicht direkt verlinkt)

 

www.internet-abc.de

www.li.hamburg.de/medienpass

 

http://www.planet-schule.de/

https://www.gutenberg.org/wiki/Main_Page

https://www.juris.de/jportal/index.jsp

 

http://www.webgeo.de/

https://www.commonlit.org/

https://www.britishcouncil.de/englisch/webseiten

https://www.institutfrancais.de/franzoesisch-lernen/franzoesisch-online (€)

https://www.sprachheld.de/besten-vokabeltrainer-apps/ (z.T. €)

lehrer-online.de (€€€)

 

 

Fachübergreifend

http://www.zaubereinmaleins.de (€, aber +++)

http://www.fragfinn.de

https://www.bildungsserver.de/Unterrichtsmaterial-fuer-die-Grundschule-1661-de.html

https://www.grundschule-arbeitsblaetter.de

https://www.grundschulkoenig.de

http://www.sofatutor.com (für L kostenlos, da für S €€€)

http://www.wegerer.at 

http://www.grundschulblogs.de

http://www.4teachers.de (kostenlos, aber €, wenn Pop-UP-Fensterbereinigt)

http://www.buntekuh.de

http://exchange.smarttech.com/#tab=0  

 

 

 

Englisch

http://www.quizlet.com (Tool)

http://learnenglishkids.britishcouncil.org/en/

http://www.englisch-hilfen.de

http://www.ego4u.de

https://www.planet-schule.de/wissenspool/david-and-red/inhalt/sendungen/david-and-red-clips.html

https://www.planet-schule.de/wissenspool/david-and-red/inhalt/sendungen/david-and-red-in-england.html

http://www.lil-fingers.com

 

 

Deutsch

http://www.antolin.de

http://iderblog.de

https://ivi-education.de/

 

Mathematik

http://www.walter-fendt.de/html5/mde/

https://www.geogebra.org/graphing

https://www.brinkmann-du.de/

http://www.poenitz-net.de/

http://www.mathemonsterchen.org/

http://www.mathematische-basteleien.de/

https://www.iqb.hu-berlin.de/abitur/sammlung/mathematik

 

https://pikas.dzlm.de/

 

Physik

https://www.physik-im-advent.de/

https://www.leifiphysik.de/

http://physikunterricht-online.de

 

Kunst

http://www.lernbasar.de

https://www.google.com/culturalinstitute/beta/

http://www.grundschulmarkt.de/Kunstunt.htm

 

 

Sachunterricht

http://www.medienwerkstatt-online.de/lws_wissen/

http://www.hamsterkiste.de/

https://www.google.com/culturalinstitute/beta/

 

Theater

http://www.grips-theater.de/assets/Uploads/ContentElements/Attachments/schatzsuchematerial2011.pdf

http://theater-in-der-schule.de/spieluebungen/Spieluebungen_fuer_Theatergruppen.pdf

 

Hafenlogistik

http://mkkdok.utu.fi/mat/open_mareng/learningtool/index.html

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0